Probezeiten

Probe Mittwochs

BAMBINI          16.45 – 17.30 Uhr

SchülerChor      17.45 – 18.45 Uhr

Voice mr’s        19.00 - 20.15 Uhr

GChor              20.15 – 21.30 Uhr


(1. Probe im Monat = fröhliches Beísammensein nach Probenschluß - nicht vergessen :-) )

 

Probe Donnerstags - 14.45  - 15.45 Uhr

 

Interessierte sind immer herzlich willkommen!

Für alle Chorkonzerte bietet sich der Einstieg gerade jetzt an – neue Sänger/-innen sind herzlich willkommen 

in allen Chören – also, runter vom Sofa – rein in den Chor. Der Sängerbund freut sich immer auf Verstärkung.

 

VORSCHAU / KOMMENDE AUFTRITTE UND TERMINE

13.05.2015        Konzert mit Gastvereinen

01.07.2017        Gemeinschafts-Open-Air-Konzert am Stausee Musikverein Rgd. mit JChor         

 

Probelokal

Sämtliche Proben finden noch bis voraussichtlich Ende April im Katholischen Gemeindehaus statt.

 

Einladung zum Konzert am 13. Mai

Am Samstag, 13. Mai,  lädt der Sängerbund zu einem Konzertabend in die Turn- und Festhalle Rangendingen ein.  Als Konzertpartner  konnten wir die beiden gut gelaunten  Männerchöre aus Mundelfingen und Mahlstetten gewinnen. Vom Sängerbund Rangendingen treten auf: Gemischter Chor, Schülerchor 3 und Jugendchor.  Das Publikum darf sich auf ein faszinierendes Konzert mit einem bunten Strauß an Melodien freuen. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.

 

Zusatzprobe:

Samstag, 29. April:

10 Uhr bis 12 Uhr:  Männer

14 Uhr bis 17 Uhr:  Frauen und Männer (Männer kommen ab 15 Uhr hinzu)

 

Ehrungen bei der Chorverbandsversammlung

Bei der Chorverbandsversammlung am Samstag in Meßstetten wurde vom Sängerbund Rangendingen Franzi Widmaier (zweite von links) für ihre 50-jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Eine Ehrung für zehn Jahre Singen im JungenChor erhielt Markus Widmaier. Für ihre Verdienste um den Sängerbund wurden Simone Ulrich (zweite von rechts) und Manfred Ritter (Mitte) mit der Ehrennadel des Chorverbandes in Bronze ausgezeichnet;  Armin Glatz mit der silbernen Verbandsehrennadel. Es gratulierten der Chorverbandsvorsitzende  Michael A.C. Ashcroft (links) mit seinem Stellvertreter Walter Heilig (rechts). Auf dem Bild fehlen Armin Glatz und Markus Widmaier.

 

Rückblick Jahreshauptversammlung

Am Samstag fand unsere  Jahreshauptversammlung im Probelokal statt. Viele Helfereinsätze, zwei tolle hochkarätige Konzerte und ein erstaunlich finanziell gutes Ergebnis prägten das abgelaufene Vereinsjahr.

Der Sängerbund-Vorsitzende Armin Glatz ist stolz auf die gesamte Vereinsmannschaft. Das sagte er am Samstag in der Jahreshauptversammlung. „Gerade das geschlossene Miteinander von jung und alt, egal ob auf der Bühne oder beim Helfereinsatz – das zeichnet uns aus“, so Armin Glatz, der in seinem Rückblick auch die gesangliche Leistung sehr zu schätzen wusste. Trotz teils schwieriger Probenphasen wegen des gesundheitsbedingten Ausfalls des Dirigenten sei es gelungen, „noch eine Schippe drauf zu legen“. Zwei Konzerte,  das Musical „Der Blaue Planet“ im Juni und das Magnificat-Konzert zu Weihnachten, seien zum Besten gegeben worden. Glatz: „Alle waren gefesselt und begeistert, präsent und überzeugend aufgetreten. Das macht Hoffnung auf mehr solcher Momente und Projekte.“

Mit allen seinen Auftritten und Veranstaltungen, so der erste Vorsitzende weiter, hätte der Sängerbund weiter an Respekt und Ansehen extrem hinzugewonnen. Nahezu konstant blieben die Mitgliederzahlen. Zu den 112 Aktiven (einschließlich Kinder und Jugendliche) kommen noch 167 fördernde Mitglieder hinzu. Getrauert wurde um Peter Birkle und den Ehrenvorsitzenden Karl Schilling.

Die von Simone Ulrich und Günter Strobel geführte Kasse schloss mit einem Überschuss ab. Das Dorffest, das Kastanienfest, die Konzerte, die Helfereinsätze und die vielen Spenden spülten ordentlich Geld in die Kasse. Der Sängerbund steht finanziell gut da. Walter Heilig, der zusammen mit Michael Wild die Bücher auf ihre Richtigkeit hin überprüfte, hatte keine Beanstandungen. Schriftführerin Elke Krebes rief nochmals sämtliche Veranstaltungen in Erinnerung, und Jugendleiterin Rosa Hautmann berichtete über die vielen Aktivitäten des Nachwuchses. Der Singschule und dem Schülerchor gehören derzeit 46 Kinder an, der Junge Chor „Voice mr’s“ besteht aus 42 Mitgliedern (23 kommen zur Verstärkung aus den Reihen des Gemischten Chors).

Dirigent Michael Binder lobte die Leistungen der fünf Chorgattungen, bestehend aus dem Gemischten Chor, Jungen Chor und den drei Bambini- und Schülerchören. Eine sechste Chorgattung sei vor kurzem entstanden. Hier gründete der Dirigent aus dem Schülerchor II einen eigenständigen Jugendchor für Schüler ab der sechsten Klasse. Die neu geschaffene Chorgattung dient als Schnittstelle zwischen Schülerchor und dem Jungen Chor „Voice mr’s“. Damit will Michael Binder den Jugendlichen mehr Eigenverantwortung zukommen lassen. Der Bambini-Chor sei mit zehn Kindern etwas schwach besetzt. „Wir müssen schauen, dass dieses Pflänzchen nicht eingeht“, appellierte er. Mit Flyern soll hierfür Werbung gemacht werden. Auch für dieses Jahr hat der Dirigent einiges vor. So findet am 13. Mai ein Konzert mit Gastvereinen statt, und am 1. Juli wird am Stausee ein Gemeinschafts-Open-Air-Konzert mit dem Musikverein Rangendingen und dem Jungen Chor Voice mr’s veranstaltet. Nächstes Jahr stehen gleich mehrere Jubiläen an: Zum einen werden der Sängerbund 175 Jahre und der Junge Chor 30 Jahre alt. Außerdem begeht der katholische Kirchenchor sein 300. Gründungsjahr. Das alles könnte mit einem großen Gemeinschaftskonzert gefeiert werden, hieß es.

Bürgermeister Johann Widmaier sicherte bei der Entlastung dem Verein seine Unterstützung zu – vor allem in den Bereichen der Jugendarbeit. Manfred Ritter, der das Probenregister führt, beklagte den Rückgang des Probenbesuchs auf 71 Prozent und ehrte die fleißigsten Probenbesucher mit Sängergläser. Alle 38 Proben hat Fidelis Widmaier besucht. Ein Mal gefehlt haben Anita Grieb, Miriam Mönch, Daniela Widmaier und Monika Fecker. Zwei Proben versäumten Eugen Hund, Andreas Widmaier und Annika Hautmann.

 

Die fleißigsten Probenbesucher

 

Anmeldung zum Vereinsausflug

Wir unternehmen am 16./17. September 2017 einen Zweitages-Ausflug. Eingeladen sind alle Interessierten (aktive und fördernde Mitglieder, Helfer/Helferinnen, Freunde und Gönner). Der Ausflug führt uns in den Nordschwarzwald. In Herzogsweiler werden wir die Schwarzwaldräucherei Pfaus besichtigen und dort ein Vesper einnehmen. Übernachtung ist im Nebengebäude des Hotels Waldachtal (DZ/EZ) mit Frühstücksbuffet. Am Samstagabend werden wir im Hotelrestaurant „Hannikel“ im Hauptgebäude mit einem 4-Gänge-Menü verwöhnt. Im Hotel stehen der Badebereich, die Sauna und die Infrarot-Wärmekabine zur Verfügung.

Natürlich soll auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen. Aus diesem Grund haben wir für uns im Nebengebäude des Hotels eine Lounge reserviert, um abends gemütlich beisammen zu sitzen. Der Verein beteiligt sich großzügig an den Kosten: Mitglieder zahlen 40,00 Euro, Nichtmitglieder 70,00 Euro. Anmeldeformulare sind in den Proben ausgelegt und bei Armin Glatz und Martina Heck erhältlich.  Anmeldeschluss ist der 31. März 2017.

 

Rückblick Mönchsgrabenhexen-Umzug

Der Mönchsgrabenhexenumzug war auch für den Sängerbund ein toller Erfolg. Ein Dankeschön gilt den vielen Gästen, die bei uns vorbeigeschaut haben, den Möchnsgraben-Hexen für das tolle Festwochenende und allen Helfer/innen für die Bewirtung an unserem Stand. Ein weiteres Vergelt's Gott  geht an unseren Sängerkameraden Josef Schenk, für die Bereitstellung des Platzes vor seinem Haus.

 

Sängerbund-Fasnet und Umzug

Der Sängerbund lädt alle Mitglieder, Freunde und Gönner am Rosenmontag, 27. Februar 2017 ab 18.61 Uhr zum Fasnetsball ins Gemeindehaus ein. „Dschungelpiraten“ heißt unser diesjähriges Motto. Bitte entsprechend kostümiert erscheinen. Ein Programmteil steht jetzt schon fest: Die Ablegung der Dschungelprüfung und die Wahl zum/zur Dschungelkönig und -königin. Weitere Programmpunkte sind herzlich willkommen. Also: Wer lustige Ideen hat oder selbst etwas beisteuern möchte, wird gebeten, sich bei unserem Vorsitzenden Armin Glatz zu melden. Für das leibliche Wohl sorgt ein Chaos-Büfett. Hierfür sollte jeder eine Kleinigkeit mitbringen. Am Fasnets-Dienstag beteiligt sich der Sängerbund mit dem Sängernachwuchs am Umzug im Ort. Treffpunkt: 13.15 Uhr bei der Apotheke. Das Krautessen fällt aus.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Samstag den 04.03.2017 findet um 20.00 Uhr im Gemeindehaus Rangendingen die Generalversammlung des Sängerbundes Rangendingen statt. Davor werden wir die Heilige Messe für die verstorbenen Mitglieder des Sängerbundes um 18.30 Uhr in der St. Gallus Kirche gestalten. Hierzu sind alle Aktiven, Passiven, Ehrenmitglieder, Freunde und Gönner recht herzlich eingeladen. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte, Begrüßung/Bekanntgabe Versammlungsleiter, Totengedenken, Jahresberichte 1. Vorsitzenden, Kassier (Entlastung Kassierer), Schriftführer, Jugendleiter und Dirigenten sowie die Entlastung der gesamten Vorstandschaft. Nach den Grußworten folgt im Anschluss an die Pause die Info über das Probenregister mit Ausgabe der Sängergläser, Vorschau und Termine auf das Jahr 2017 und eingereichte Anträge zur Versammlung – diese sind schriftlich bis zum 24.02.2017 an den 1. Vorstand Armin Glatz zu richten.

 

Rückblick Weihnachtskonzert

Von modern bis klassisch und das noch mitten ins Herz: Unser grandioses Weihnachtskonzert am Stephanstag ließ keinerlei Wünsche offen. Viele Proben waren nötig, um ein solch hochkarätiges und ansprechendes  Konzert voller Glanzpunkte zu stemmen. Alles klappte hervorragend – auch die Aufführung des berühmten „Magnificat“ von Antonio Vivaldi. Mit zum Gelingen des Konzertabends beigetragen haben unsere SchülerChöre, der JungeChor, der GemischteChor , das Kammerorchester aus Hechingen und die brillanten Gesangssolisten Simone Kalmbach, Janina Ruh, Kira Bögelspacher, Gerald Baumann, Jochen Hermann sowie Matthias Heid am Klavier und Orgel. Den Zitaten der Hohenzollerischen Zeitung („Harmonie als Botschaft“) und dem Schwarzwälder Boten („Stimmgewaltige Musik geht mitten ins Herz“) ist nichts mehr hinzuzufügen. Die Autoren brachten es auf den Punkt. 350 Gäste lauschten zu und bedankten sich am Schluss des eineinhalbstündigen Konzertes mit stehenden Ovationen. Unser Dank gilt allen Mitwirkenden, insbesondere dem Sängerbund-Dirigenten Michael Binder, dem die gesamte musikalische Leitung oblag und ohne den dieser Konzertabend in der St.-Gallus-Kirche nicht möglich gewesen wäre.