Probezeiten

Probe Mittwochs

BAMBINI          16.45 – 17.30 Uhr

SchülerChor      17.45 – 18.45 Uhr

Voice mr’s        19.00 - 20.15 Uhr

GChor              20.15 – 21.30 Uhr


(1. Probe im Monat = fröhliches Beísammensein nach Probenschluß - nicht vergessen :-) )

 

Probe Donnerstags - 14.45  - 15.45 Uhr

 

Interessierte sind immer herzlich willkommen!

Für alle Chorkonzerte bietet sich der Einstieg gerade jetzt an – neue Sänger/-innen sind herzlich willkommen 

in allen Chören – also, runter vom Sofa – rein in den Chor. Der Sängerbund freut sich immer auf Verstärkung.

 

 

 

Achtung: Neue Probezeiten für den JCH und GCH!

Ab sofort beginnen die Proben für unser umfangreiches Weihnachtskonzert. Die Frauen und Männer beider Chöre (JCH + GCH) proben hierfür getrennt bis auf weiteres zu folgenden Zeiten:

 

immer mittwochs um 19.00 Uhr: Frauen (JCH + GCH)

immer mittwochs um 20.15 Uhr: Männer (JCH + GCH)

 

Ausnahme: Die Probe am Mittwoch, 5. Oktober 2016 für den Auftritt in Mahlstetten findet zu den üblichen Zeiten statt (19.00 Uhr JCH, 20.15 Uhr GCH).

 

 

Einladung zum Familien- und Helfer-Grillfest

Anstatt eines Vereinsausfluges veranstalten wir in diesem Jahr am Sonntag, 18. September 2016, erstmals ein Helfer- und Familienfest. Eingeladen sind sämtliche Vereins-Chöre, egal ob Bambini-Chor, Schülerchöre, JungerChor oder Gemischter Chor. Selbstverständlich sind auch die Eltern, Geschwister und Freunde unseres Vereinsnachwuchses (Kinder-, Schüler- und Jugendchöre), herzlich willkommen. Eine weitere Einladung ergeht an die aktiven Sänger/-innen, Ehrenmitglieder, Helfer und Gönner unseres Vereins sowie an deren Ehepartner und Familien.

Wir treffen uns um 11.00 Uhr beim Gemeindehaus. Gemeinsam wandern wir dann nach Hirrlingen zur Grillstelle bei der Kleintierzuchtanlage. Wer möchte, fährt mit dem Auto.

Bei schlechtem Wetter wird im Gemeindehaus gefeiert.

 

Rückblick Kastanienfest

Spätsommerliches Bilderbuchwetter, durchweg zufriedene Gäste, zünftige Blas- und Unterhaltungsmusik und am Ende eine nahezu restlos ausverkaufte Küche prägten unser Kastanienfest. Alles passte. Ja, es darf sogar von rekordverdächtigen Besucherzahlen gesprochen werden. Zwei Tage lang kümmerten wir uns um das Wohl unserer Besucher. Schon zum Fassanstich am Samstag waren viele gekommen, und am Abend zur Unterhaltungsmusik von Rudolf Wiest wurden es noch mehr. Die größten Gruppen stellten mehrere Rangendinger Jahrgänge. Von den 15 Litern Ananas-Bowle mit Sekt und Wein, blieb für den Sonntag nichts mehr übrig. Wir hatten noch nie eine so gut besuchte Auftaktveranstaltung. Alleinunterhalter Rudi Wiest von den Morenas erwies sich am Samstagabend als eine perfekte Stimmungsmaschine. Der Fest-Sonntag aber lief noch viel besser. Die örtliche Musikkapelle, die unter dem Dirigat von Arno Hermann stand, unterhielt zum Frühschoppen und über die Mittagszeit hinweg die Gäste. Am Nachmittag traten der katholische Kirchenchor Rangendingen und der Gesangverein Geislingen im Festzelt mit geselligen Liedern auf. Zuvor zeigte der Bambini-Chor das Singspiel „Der gestiefelte Kater“. Elvira Heck und Manuela Schumacher hatten die Kinder für dieses Stück begeistert. Am Keyboard begleitete Dirigent Michael Binder unseren Vereinsnachwuchs. Den Festausklang gestalteten die Rangendinger Maibühlmusikanten mit ihrem musikalischen Leiter Hans Wannenmacher. „Singen mit den Maibühlmusikanten“, hieß das Motto“.

Mit dem Festverlauf sind wir mehr als zufrieden. Nicht nur Rangendinger, sondern auch viele auswärtige Gäste besuchten das Kastanienfest, das im Zwei-Jahres-Rhythmus stattfindet. Unter den schattenspendenden Kastanienbäumen und Sonnenschirmen ließ es sich gut aushalten. Das Wirtepersonal wurde von der Vereinsjugend unterstützt.

 

An dieser Stelle möchten wir uns bedanken bei …

… unseren Gästen

… Alleinunterhalter Rudi Wiest

… dem Musikverein Rangendingen

… den Maibühlmusikanten

… dem katholischen Kirchenchor

… unseren Sängerkameraden Gesangverein Geislingen

… den vielen Helfern, ohne die das Fest nicht möglich gewesen wäre

… Käthe und Rudolf Schilling für das Zubereiten des Mittagessens

… den Nachbarn für Ihr Verständnis, insbesondere bei Thomas Schmid, der uns mit Wasser versorgte

… den Spendern: Flaschnerei Heck, AP-Bau, Metzgerei und Partyservice Heck, Entsorgungsbetrieb RES, Bauunternehmung Brendle, Holzbau Dieringer, Sport-Neher, DWS, Holzbau Frank Kuhn, Schreinerei Uli Schmid, Sparkasse Zollernalb

 

Abschied von Karl-Anton Schilling

Am 12. August verstarb unser langjähriges Mitglied, aktiver Bass-Sänger und Ehrenvorstand Karl-Anton Schilling, der seit 1950 dem Sängerbund Rangendingen angehörte. Zuvor, 1946, war er bereits aktiver Sänger im Kolpingschor Stuttgart. Von 1953 bis 1954 trug er bei verschiedenen Anlässen die Vereinsfahne. Dem Ausschuss gehörte Karl-Anton Schilling von 1956 bis 1957 an. In der Jahreshauptversammlung 1958 folgte dann die Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden. Dieses Amt hatte er bis 1965 inne. In den Jahren 1972 und 1973 war der Verstorbene Jugendleiter. 1974 wurde Karl-Anton zum 1. Vorsitzenden bestimmt und leitete den Verein ununterbrochen bis 1987.    

1975 erfolgte die Ernennung zum Ehrenmitglied, 1988 die zum Ehrenvorstand. Auch nach der Zeit als Vorstand unterstützte Karl Schilling als Kassenprüfer in den Jahren 1988 bis 2005 die Vereinsführung im Sängerbund.

Mehrfache Auszeichnungen hat er für sein langjähriges Singen seitens des Chorverbandes erhalten. Vor allem freute er sich über die seltene Ehrung für 65-jährige aktive Mitgliedschaft. Wegen seiner Verdienste um den Chorgesang wurde er 1988 mit der Landesehrennadel geehrt. Fünf Jahre später folgte die Ehrung mit der goldenen Gauehrennadel.

Karl-Anton Schilling war nicht nur langjähriger Funktionär im Verein, sondern vor allem ein guter Sängerkamerad, der mit seiner angenehmen Art und seiner Gitarre immer ein Garant für gesellige Kameradschaftsabende war. Das Singen war sozusagen sein Leben – auch im hohen Alter noch. Viele Jahre wirkte er in der SBR-Theatergruppe mit.   

Wegen seiner Krankheit war es ihm in den letzten Monaten nicht mehr möglich, an den Proben und Auftritten teil zu nehmen. Wir alle konnten Karl-Anton noch beim letzten Ständchen Ende Juli sehen, wo er wieder mal begeistert als Zuhörer versucht hatte, unsere Lieder mitzusingen.

Zusammen mit dem Kirchenchor und dem Schiedsrichterchor umrahmten wir den Trauergottesdienst, die Beerdigung und das Seelenamt. Unser Mitgefühl gilt seinen Kindern und allen Angehörigen.

 

 

VORSCHAU / KOMMENDE AUFTRITTE UND TERMINE

08.10.2016                    Herbstfest Mahlstetten (GCH), Fahrt mit dem Bus

16.10.2016                    Auftritt Pfarrfest

29.10.2016                    50. Geburtstag Monika Fecker (JCH + GCH)

13.11.2016                    Volkstrauertag

19./20.11.2016              Bewirtung Adventsausstellung Gärtnerei Vollmer

26.12.2016                    Weihnachtskonzert in der St.-Gallus-Kirche